Dienstag, 19. Juni 2012

Förmliche Zustellung

Als ich heute den Briefkasten öffnete fiel mir ein gelber, offizieller, städtischer Umschlag entgegen. FÖRMLICHE ZUSTELLUNG stand darauf geschrieben und ein paar dicke Stempel von der Stadt waren auch noch drauf. Sofort packte mich das schlechte Gewissen und sogleich ging ich im Kopf jede Gelegenheit durch bei der ich eventuell zu schnell gefahren und mich eine Blitze enttarnt haben könnte.
Was mich aber beim Öffnen des Briefes erwartete machte mich echt sprachlos!
Aber seht selbst! Die Vorgeschichte zu dem Schreiben findet ihr übrigens HIER.





Die Begründung ist einfach der Knaller! Vor allem weil der Kater lediglich im Garten der Nachbarn saß! Nicht auf dem Baum, nicht auf der Straße, nicht im Kellerschacht etc.
Nein ...er lag in der Sonne im Garten! So die Aussage des Tierheims!
Zudem ist der Kater gechipt und hat zudem das Wort "CHIP" im Ohr tätowiert, damit auch ein Blinder sieht, dass da irgendwo ein Chip sein soll! Somit sind wir als Halter binnen kürzester Zeit ausfindig zu machen.


Und als Anmerkung sei noch zu sagen, dass das Tierheim mir persönlich nichts in Rechnung stellen wollte und ich als kleines Dankeschön eine 20 Euro Futterspende dort ließ!

Jetzt muss ich doch tatsächlich einen Text formulieren um einen gepfefferten Einspruch an die Stadt zu senden!
Für originelle Vorschläge euerseits bin ich jederzeit zu haben!!

P.s. und jetzt lasse ich die schlimme Katze in die Öffentlichkeit und sorge für etwas Action im Ort!


Liebe Grüße
s.

die heute eigentlich nach langer Zeit mal wieder was ganz anderes Posten wollte, aber aufgrund des Briefkasteninhaltes wütend vom vorgesehenen Post abgekommen ist.

Kommentare:

Traumland hat gesagt…

Simone das ist der Hammer!!!!!!!
Bürokratie sage ich nur....
Zum Glück habt ihr den "Ausreiser" wieder.
Anne

kreativkäfer hat gesagt…

halleluja! mehr fällt mir zu so einem bescheid nicht ein...
glg andrea

mamaundmotte hat gesagt…

.... ich hab das jetzt 2x gelesen... hätte ja sein können dass bei euch der 19.06. sowas wie der 01.04. im rest von deutschland ist...
unglaublich.
ohne worte.
da geht bestimmt noch mehr (leider)!
glg
steffi

Ella hat gesagt…

Google doch mal die gängige Auslegung von "Gefahr der öffentlichen Ordnung bzw Sicherheit". Das bezieht sich bestimmt nicht auf friedliche freilaufende Katzen. Die muß man nämlich, soweit ich mich erinnere, sogar einfach hinnehmen als Teil des natürlichen Lebens, soweit sie niemanden attackieren oder erkennbar krank sind. Und dann würde ich der Stadt ja noch die fehlende Sorgfalt des Tierheims um die Ohren hauen - denn hätten die direkt und routinemäßig überprüft, ob der Bub einen Chip hat, wären überhaupt keine Kosten entstanden, dann hättet Ihr den Kater direkt wiederbekommen.

Also echt, manchmal wiehert der Amtsschimmel aber schon in absurdistanisch, oder?. *kopfschüttel*

mausimom's hat gesagt…

originelle Vorschläge sind im Moment nicht möglich wegen Sprachlosigkeit....

AngelinaS CreativEcke hat gesagt…

...*kopfschüttl*...

...bin ja nur froh dass es sonnst keine probleme in der welt gibt...

...du hast aber einen ganz süßen Kater...

...lass ihn los ;-) *scherzal*

ganz liebe sonnige grüße
angelina

emily fay hat gesagt…

.... puh ...jetzt bin ich ganz konfus und mir fehlen die passenden Worte!

♥ Marion

lealu hat gesagt…

Ich hoffe, er macht in ein paar Gärten... Also ich wäre vor Wut definitiv explodiert. :(
Liebe Grüsse, lealu

ChELseA LaNE hat gesagt…

Ich dachte zuerst, das wäre die Rechnung der "Sicherstellung" des Katers durch die Feuerwehr und wollte nach kurzem Überfliegen schon gratulieren, dass du so günstig davon gekommen bis. Bis ich dann nochmals richtig gelesen habe! UNGLAUBLICH!! Fast schon ein Fall für die Presse!! Ich weiß nun wirklich nicht, was sich das Tierheim erdreistet um auf diese Art und Weise "Spenden" einzutreiben. Wenn es ja nicht den Tieren zu Gute kommen würde, würde ich mir meine 20,00 Euro-Spende glatt zurückholen. Aber man hat ja leider ein weiches Herz! Anrufen und Rabatz machen würde ich schon. Ich wäre so was von auf Krawall gebürstet ....! Bitte, bitte lass mich doch anrufen!!! ;-)

Unterm Strich wird man aber nichts ausrichten. Zumal sich ja die Stadt dazwischen geschaltet hat und die hat bekanntlich einen langen Atem.

Also Augen zu und durch!!
Liebe Grüßen und eine Streicheleinheit an den Stressverursacher ;-)

Claudia

Simone hat gesagt…

Hallo,
nur als kleiner Tipp, den Einspruch bzw. Widerspruch kannst Du Dir sparen. Du mußt gleich beim Verwaltungsgericht Klage erheben.

Außerdem wurde die Begründung nicht hinreichend bestimmt. Es steht nirgends, warum nun eine Gefahr für die öffentl. Sicherh. u. Ordn. bestand. Somit liegt bereits ein Formfehler vor und der Verwaltungsakt (ja, so heißt das Ding)ist daher nichtig! und nicht durchsetzbar.

LG, Simone
(ja, ich bin von Beruf Beamtin!)

Simone hat gesagt…

Hallo,
nur als kleiner Tipp, den Einspruch bzw. Widerspruch kannst Du Dir sparen. Du mußt gleich beim Verwaltungsgericht Klage erheben.

Außerdem wurde die Begründung nicht hinreichend bestimmt. Es steht nirgends, warum nun eine Gefahr für die öffentl. Sicherh. u. Ordn. bestand. Somit liegt bereits ein Formfehler vor und der Verwaltungsakt (ja, so heißt das Ding)ist daher nichtig! und nicht durchsetzbar.

LG, Simone
(ja, ich bin von Beruf Beamtin!)

Blickwinkel hat gesagt…

Mir fehlen gerade die Worte!!!

hyggelig hat gesagt…

Ohje..
da steht Du kannst Klage einreichen, d.h. ein Widerspruch (kein Einspruch, den erhebt man vor Gericht) ist hier nichtmal möglich! (fraglich natürlich, ob das rechtens ist, denn ich denke, das ein Gericht eine Klage bei knapp 50 Euro überhaupt nicht zulässt *örks)und man muss die Möglichkeit haben gegen einen Verwaltungsakt anzugehen. Gleich die Klage als Rechtsmittel anzugeben ist da glaube ich ziemlich frech. Acuh für eine Stadt!
Aber nachfragen dürfte mal erlaubt sein.. ich drück die Daumen, das sich da jemand einlässt. Und auch hier zeigt sich vermutlich wieder: Es gibt diese Menschen, die in den Ämtern sitzen und unbürokratisch helfen und es gibt solche, denen es völllig wurscht ist, ob das was sie machen Sinn und Verstand hat hauptsache der Schreibtisch ist leer! ;o)
viele liebe grüße
Stephi

nic hat gesagt…

Hä???
♥nic

Emma hat gesagt…

ne jetzt bin ich aber mehr als sprachlos.....also ich glaubs einfach nicht..die haben aber bei der Stadt auch nichts zu tun...oder?
also dieser wahnsinnig süße Kater der ja sooooooooooooooo gefährlich ist...den würde ich Dir am Liebsten klauen..so süß ... wir suchen jetzt schon die ganze zeit auch schon einen...aber irgendwie war Liebe auf den ersten Blick noch nicht dabei...und ein bisschen warten wollen wir ja auch noch..er darf erst nach den Sommerferien einziehen...gglg emma

Anonym hat gesagt…

Die Leute,die so einen Bescheid ausstellen kennen ja meistens nicht die Hintergründe... Hoffen wir mal. Die netten Nachbarn bekamen von mir eine Kopie des Bescheids plus die Grundregeln der Kommunikation. Außerdem ein kleiner Leserbrief an die Zeitung wäre doch auch noch eine Maßnahme. Es geht doch drum die Leute wachzurütteln. Zumindest wir wissen: Sprechenden Menschen kann geholfen werden, außerdem spart es Geld.

Gruß Angela

PS: vielleicht war es auch nur Rache, weil euer Kater bei denen in den Garten kackt .

knöpfchen hat gesagt…

PAH! UNGLAUBLICH!!!!
Ämter und Bürokratie. Da fehlen selbst mir die Worte....
Ich wünsche dir viel Erfolg beim Einspruch.
Dani

zuckerzwerge hat gesagt…

boaaahhh das ist echt ein Knaller.... ich habe schon öfter an euch gedacht...was wohl so aus der Geschichte geworden ist.... aber das hier ist ja wirklich der Oberknaller... ich finde die Idee mit dem Leserbrief super und würde auf jeden Fall dagegen angehen...

wir haben auch so eine gefährliche Katze....manmanman...

Liebe Grüße

Steffi
Ps.ich hoffe Du berichtest weiter....

Natalie hat gesagt…

Man glaubt es kaum! Auf solche Aktionen seitens unserer Nachbarschaft warte ich ja auch nicht! Manche Leute können mit Tieren einfach nichts anfangen. Aber dass die Stadt das auch noch unterstützt finde ich ja der Hammer.
Ihr solltet ein Schild an eure Haustür anbringen "betreten auf eigene Gefahr!"

Emma hat gesagt…

Vielleicht solltest du mal deine lieben Nachbarn fragen ob sie die Rechnung bezahlen. Schließlich hielten die ja euren Kater für soooo gefährlich. *kopfschüttel*
Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

gretel hat gesagt…

Hast du denn wenigstens die Kampfkatzensteuer schon bezahlt ? ;-))) lg

Tanja's living hat gesagt…

Die sind doch alle krank im Kopf!!!
Wenn ich jedes Mal, das Ordnungsamt rufen würde, wenn eine Katze bei uns im Garten ist, hätte ich ja viel zu tun in unserer Reihenhaussiedlung!!!!! Das ist doch völlig natürlich.
Aber, kleine Frage am Rande: was sind das denn für Nachbarn, die deine Katze nicht kennen? Ich weiss schon nach einem halben Jahr, wo jede Katze hingehört!

GGLG
Tanja

23qm Stil hat gesagt…

Da fäält mir auch nichts zu ein - sprachlos. Nicht zu dolle ärgern, ist nur verschwendete Energie! Viele Grüße Ricarda

Tanni hat gesagt…

Das macht mich auch echt sprachlos!!!!

An Deiner Stelle würde ich diese Geschichte über die Zeitung an die Öffentlichkeit bringen!!!!

LG
Tanni

Mit Liebe zum Detail hat gesagt…

Hallo Simone also deinen Post habe ich nun drei mal gelesen beim ersten mal dachte ich mir ich verstehe da was falsch..nein sowas habe ich noch nie gehört,ich bin sprachlos,die Frage stell ich mir,wollte euch da wer einen Streich machen?Unglaublich!Aber eins gehört auch noch gesagt ER ist unheimlich süß.L.G.Edith.

Glüxkind hat gesagt…

Ich kann mich nur dem Rest anschließen. Absolut unglaublich. Aber meine Katzen werden von einem Pärchen in der Nachbarschaft auch mit Argusaugen beobachtet und mir werden dann die Horrorgeschichten vorgetragen... Wie trostlos muss ein Leben sein, wenn man Zeit für derartige Beobachtungen hat? Der Knaller ist allerdings, dass ich bei gutem Wetter schon des Öfteren eine unerwartete Dusch bekommen haben, wenn meine Katzen aus Nachbars Garten mit dem Schlauch vertrieben werden und ich gerade ungünstig stand... Die Rache? Meine Mieze macht in keinen einzigen Garten rundherum, nur in EINEN? Nun rate mal, in welchen :-)? Liebe Grüße vom *Glüxkind*

blackzzr hat gesagt…

Neeeeeee, oder?????? Aber bei sooooo einem gefährlichen Tiger kann man das ja auch verstehen... unsere schwarze (Raub)katze läuft auch durch andere Gärten und vielleicht sonnt sie sich da auch mal, oh Schreck, hoffentlich sonnt sie nur im heimischen Garten und "bedroht" keine Nachbarn...
Es ist echt wie bei den Schildbürgern... da kann man nur mit dem Kopf schütteln und fragt sich, ob die nix anderes zu tun haben????

Liebe Grüße

Karin

Neike hat gesagt…

Der Amtsschimmel !!

Da kann man ja nur den Kopf schütteln .........


Lass dich nicht ärgern !

Liebe Grüße von Samtpfote Rufus Black und Neike

Neike hat gesagt…

Der Amtsschimmel !!

Da kann man ja nur den Kopf schütteln .........


Lass dich nicht ärgern !

Liebe Grüße von Samtpfote Rufus Black und Neike

Pünktchen hat gesagt…

ich KANN`s (oder will`s) nicht glauben - dieser entzückende kater gegenstand einer ANZEIGE?!?!

die welt steht nimmer lang :D

er ist soo ein hübscher und ich freu mich, dass dich die angelegenheit dazu gebracht hat, wieder zu bloggen! bitte mehr! ich vermiss dich hier!!


streichel dem joschi bitte über`s köpfchen von mir und sag ihm, dass er das nächste mal LAUUUUUUFEN soll, wenn er in nachbars garten mützeln möchte und sich dabei erwischen lässt ;-)

lieben gruß!
nora

Britta hat gesagt…

Keinen Einspruch! Eine Klage!!!! Die Rechtslage hat sich geändert. Ein einfacher Einspruch ist nicht mehr zulässig sie müssen offiziell Klage gegen den Bescheid einlegen --> siehe letzte Seite unten! (Irre oder? Das kam im Zuge des Bürokratieabbaus...)

Schildbürgerstreich würde ich sagen... ich hoffe sie haben nicht mehr all zu viel Ärger wegen dem süßen Kater. Manchmal versteh ich die Menschen einfach nicht. Wegjagen (falls ich keine katzen mag, was ich aber tue) oder warten und nichts tun(falls mir fremde Katzen egal sind) oder den "armen, verwahrlosten" Kater füttern und selber ins Tierheim bringen wären die besseren Optionen gewesen...

Ihnen noch strake Nerven und einen schönen Tag

Herz-und-Leben hat gesagt…

Unglaublich! Aber wie Du schreibst, muß doch der Nachbar, der das Tierchen ja hätte kennen müssen, das Ganze veranlasst haben. ;-)
Wenn wir bei jeder Besuchskatze gleich die Ämter einschalten würden... ;-)
Ja, da ist so einiges verquer gelaufen ...

Liebe Grüße
Sara

Pupe*s Fadenkreuz hat gesagt…

... das ist echt der BURNER! :/
Wie sagt mein Mann immer - er ist auch Beamter - "... lauter geqäualtes Papier".

Ich drücke Dir die Daumen, das Du mit dem Einspruch/Klage durchkommst. Und eigentlich gehört der Betrag eh Deinem "netten" Nachbarn in Rechnung gestell, ... denn es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, ... ;)

LG,
Pupe

Anonym hat gesagt…

Also unglaublich ist für mich nur das Verhalten der Nachbarn! Die kennen doch wohl deine Katze? Haben die sich vorher oft beschwert, wegen des Verweilens in fremden Gärten? Ständig fremde Katzen im Garten nerven vielleicht auch einige? (z.B. Katzenklo im Blumenbeet, Vogeljäger oder der eigene Hund spielt verrückt?)

Die Stadt hat nur durch das Tierheim eine "Fundsache" also ein herrenloses Tier sicherstellen lassen (DAS ist deren Aufgabe lt. Gesetz). Dank des Chips konnte die Katze wieder nach Hause gebracht werden. So ergeht es aber leider nicht allen, wie man im Tierheim sieht!

Zur Sicherstellung der Verpflichtung "Fundtiere" einzufangen und zu versorgen schliessen Städte meist Verträge mit Tierheimen. Mit knapp 50,00 Euro (ohne die Spende, das war frech, bei der Abholung nicht darauf hinzuweisen, dass die Stadt eine Rechnung schickt, aber vielleicht war der oder die Mitarbeiterin nicht gut informiert) bist du noch günstig davongekommen. Ich glaube bei uns kostet es rund 100,00 Euro pro Tag im Tierheim!

Widerspruch kannst du nicht einlegen, musst also gleich zum Verwaltungsgericht gehen! :-(!

ÄiSkä kAnA hat gesagt…

Das ist ja wohl ein Witz?!
Der Katze auf dem Foto sieht man ka wohl eindeutig an, dass sie nicht wild und verwahrlost ist!? Es sei denn bei der verschwundenen Katze handelt es handelt sich um die zerzauste, nicht fotografierte Schwester!?

Unglaublich!

Tztztztz Steffi

Alice hat gesagt…

ich bin sprachlos!!
die Zuckertüte ist der Hammer
:***

Olivia hat gesagt…

Bin geschockt - die Leute haben doch wirklich einen "Sockenschuss"......! Aber sehr süße ist er, so als Verbrecher....
LG
Olivia