Sonntag, 9. Oktober 2011

Geschmackssache #1

Vor ein paar Tagen fiel mir ein Heftchen mit Fotos und Beschreibungen exotischer Früchte in die Hände. Interessiert las ich es durch und stellte fest, dass ich ein paar der Früchte gar nicht kannte.
Zudem waren die einzelnen Früchte zum Thema Herkunft und Aussehen in dem Prospekt gut erklärt, aber wie man sich in etwa den Geschmack vorstellen muss, wurde nicht erwähnt.
Ich blätterte das Heft später zusammen mit den Zwergen durch und stellte fest, dass sie kaum eine der Früchte richtig benennen konnten. 
Da kam ich auf die Idee nach und nach alle diese Früchte einzukaufen und diese abends nach dem Abendbrot zusammen durch zu testen und euch an unserem Geschmacksergebniss teilhaben zu lassen.


Gestern stolperte ich im Supermarkt als erstes über frische Feigen! Bislang aß ich nur getrocknete Feigen und habe frische noch nie probiert. Mit 0,49 € pro Stück lagen sie einzeln verpackt in kleinen Papiermuffinförmchen in der Theke.

Feigen kann man frisch oder getrocknet essen. Frische Feigen lassen sich wie einen Apfel, also mit Schale verzehren. Man kann sie aber auch vierteln und so das Fruchtfleisch herauslösen. Die kleinen Kerne im Inneren kann man problemlos mitessen.
Sie enthalten viel Provitamin A und B Vitamin sowie Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Phosphor und Eisen.



Abends schauten 3/3 Zwerge sehr interessiert zu, wie die Früchte aufgeschnitten wurden.
Nur 1/3 traute sich zu probieren, aß dann aber eine komplette Feige auf.

Geschmacklich einigten wir uns auf :
Schmeckt nicht schlecht.
Hat aber eigentlich kam einen Eigengeschmack.
Das Gefühl der kleinen Körner im Mund ist gewöhnungsbedürftig.
Der Zwerg meinte es schmeckt nach Gras und irgendwie hat er recht.

Einen im Internet oft beschriebenen süßlichen oder aromatischen Geschmack konnten wir nicht ausmachen.

Fazit des Geschmackstest:
Essbar, wird aber niemals in unsere Favoritenliste EXOTEN eingetragen.


Liebe Grüße
s.

Kommentare:

Franzi hat gesagt…

Mir schmecken Feigen so pur auch nicht. Ich stecke sie ein wenig in den Ofen und lasse Honig über sie fließen. Dazu dann Ziegenkäse. Ein Traum!!! :)

Barbara von Alpenschick hat gesagt…

Wir hier in Zürich profitieren von der Lage und haben im Garten 3 Feigenbäume, einen mit grossen Früchten und zwei mit kleineren. Die schmecken einfach herrlich nach Süden und Ferien. Ich kombiniere sie oft mit spanischem Rohschinken und Mozzarella. Als Würze braucht es nur ein wenig Zitronensaft, Olivenöl und ein paar Parmesanspäne. Eine herrlichere Vorspeise gibt es nicht. Gerne darfst du nächsten September einmal vorbeikommen und das Gericht versuchen.
Liebe Grüsse
Barbara

Bianca aus Appellund hat gesagt…

Mutiger Zwerg ;)
Meine Ma hat immer gesagt:
Sag nicht mag ich nicht,weingstens einmal probieren!

Der Göttergatte mag sie gar nicht und ich nur im erhitzen Zustand .
Ja, die hübschen Dingerchen sind echt Geschmacksache.
Das geht mir bei eingen Exoten so. Sternfrucht zum Beispiel....aber ich will da nicht vorgreifen und bin gespannt, wie es weitergeht auf deiner Genußreise der Exoten.

Liebe Grüße,Bianca

INNENANSICHTEN hat gesagt…

Liebe S.,
auch wenn sie Euch vielleicht nicht so gut geschmeckt haben...Deine Fotos sind seeeehr "geschmackvoll"!
GGGLG Uschi

Kullerbü hat gesagt…

Ich probierte vor ein paar Tagen Feigenmus (Konfitüre) im Reformhaus, da war ich angenehm überrascht! Ich glaube, so pur und roh aß ich auch noch keine! Aber so eine Konfitüre werde ich mir demnächst mal zulegen.
Viele Grüße von ANn

Mila hat gesagt…

Fazit vom Fazit: Deine Feigen waren sch...! Das sind die Dinger aus dem Supermarkt leider oft, da nicht richtig reif.

Schade dass Ihr so weit weg wohnt, ich habe hier ganz kleine, superreife Biofeigen. Die sind süß, aromatisch und einfach nur wow! Wenn Du solche irgendwo mal bekommen kannst, unbedingt zuschlagen, die sind einfach köstlich!

LG Mila

Miss JennyPenny hat gesagt…

Hallo meine Liebe!

Eine tolle Idee, die du da hast!
Feigen liebe ich. Ich esse sie so gerne, aber ich muss sagen, dass sie mir in der Türkei viiiiieeeellll besser schmecken, als hier in Deutschland. Hier schmecken sie tatsächlich manchmal nach Gras. Ihr habt einfach keine leckeren abbekommen, denn die sind wirklich süß.

Übrigens hören sich die Rezeptvorschläge der anderen super lecker an!

Ich bin gespannt auf weitere Exoten!

Liebe Grüße von Jenny

Casa di Falcone hat gesagt…

... die schmecken auch nicht.

Ich habe vor einigen Jahren im Urlaub - ganz im Süden Italiens - superfrische (direkt vom Baum geplückte) Feigen gegessen. Ich habe mich den ganzen Urlaub über den Bauch vollgeschlagen mit diesen Früchten ... soooooo lecker, dass man es nicht beschreiben kann. Die italienischen Feigen sind auch doppelt so gross und aussen wie innen eher grün von der Farbe.
Sehr aromatisch, saftig und einfach nur hhhhmmmmmmmm lecker.

Seitdem habe ich desöfteren die Feigen hier in Deutschland probiert, aber mittlerweile habe ich es aufgegeben. Die hier gekauften schmecken einfach nach nichts.

Liebe Grüße, Anna

PS. Einfach Ende Juli nach Italien fahren und dort Feigen essen ;))

Blickwinkel hat gesagt…

Oh das ist eine tolle Idee!-Ich denke es gibt bestimmt auch noch einiges das wir auch noch nicht kennen!-Da bin ich ja mal gespannt was noch an Geschmackserlebnissen folgen wird!
Liebe Grüße
Esther

Pünktchen hat gesagt…

oh... ich LIEBE feigen, sofern sie den richtigen reifegrad haben!
MIT schale habe ich sie noch nie gegessen, ich schneide sie in der mitte durch und löffle sie wie eine kiwi ;-)

das erste foto ist der HAMMER (die anderen sind aber auch überdrübersuperschön :-) )

hab eine gute nacht und eine angenehme neue herbstwoche!
nora

ÄiSkä kAnA hat gesagt…

Und als kleine Randinformation, wenn man auf frische Feigen allergisch reagiert wächst einem ein herpesähnliches Bläschen, der Rachen juckt und schwillt an, die Augen jucken und schwellen zu. Berichtet man einem Hautarzt von diesen Symptomen, erwähnt dieser, dass er von einer FeigenAllergie als Erstallergie bisher noch nie gehört hat :D


Liebe Grüße
Steffi

arcori hat gesagt…

oh jetzt hab ich was gelernt ... ich mag Feigen auch pur und frisch ... aber das man die Schale essen kann wußte ich nicht ... wir schneiden die auf und löffeln...

lg
Conny

Ps bin gespannt auf Eure Test, ich liebe Exoten ;-)

Rachel hat gesagt…

Ich glaube, dass die Süße besser heraus kommt, wenn man etwas dazu isst.
Mein Tipp: Vierteln, aber so, dass die Feigen noch etwas zsm hängen, dann Ziegenfrischkäse (mild oder würzig je nach Gusto) einfüllen und mit Honig gratinieren. Während die Feigen im Ofen warm werden udn der Käse schmilzt, einen schöen Feldsalat (passend zur Jahreszeit) mit einen süßsuren Dressing anmachen und dazu dann die gratinierten Feigen genießen MHjammi

toadstooldots hat gesagt…

Da schliess ich mich Mila an: ihr hattet noch nicht die richtigen!

Reif und suess muessen sie sein und auch schon ein bisschen weich, dann sind sie unglaublich lecker - finden wir!

Claudia Breu hat gesagt…

eigentlich ist schon alles gesagt, aber ich muss mich anschließen: Feigen können super lecker sein.
Grüße aus Hürth

Die Schatzkiste macht Schneckenpost hat gesagt…

--- aber die Farben dieser Früchte finde ich toll!

LG

Germaine

Nelja hat gesagt…

Süßlich aromatisch schmecken die nur reif vom Baum geerntet. Die Dinger aus dem Supermarkt werden ja GRASgrün geerntet - und so schmecken sie dann auch. Beim Nachreifen in der Kiste bekommen sie zwar Farbe, aber keinen Geschmack.
Ich mag Feigen nicht sehr, weder frisch noch getrocknet. Diese sandigen Körner finde ich eklig.

Ich finde sie sehen sehr viel besser aus als sie schmecken (und wie du bewiesen hast, sind sie auch sehr fotogen!).

Wieder einmal ein lokal völlig überschätztes Gemüse. Nur weil es für uns exotisch ist, muss es ja nicht gleich gut sein.

Grüße! N.

House No. 43 hat gesagt…

Eine tolle Vorstellung, vor allem interessant wie die Kids schmecken. Feigen habe ich noch nie gegessen, aber ich denke da gibt es auch solche und solche. Auf jeden Fall sehen sie unheimlich dekorativ aus. GLG Sabrina

Tanni hat gesagt…

Hallo!


Lustig deine neue Serie, denn auch bei uns kommt immer wieder (nur) die Frage was das wohl alles für Früchte sind und wie sie wohl schmecken? Freue mich schon auf die nächsten Posts und die tollen Fotos!

Leider ist es auch bei uns so, dass die Kids so gut wie nie etwas probieren. Mein Mann und ich schon, doch meistens bleibt man bei den gleichen Sachen wie früher :-)

Mit lieben Grüßeh
Tanni

Salma hat gesagt…

dass euch bzw. dem zwerg die feigen nicht geschmeckt haben, liegt vermutlich daran, dass die feigen, die es in nördlich der alpen zu kaufen gibt auch wirklich nicht gut sind ;-)

feigen verderben irre schnell, werden daher oft unreif geerntet und reifen kaum nach. daher sind sie oft trocken und haben - wie du schreibst - kaum eigengeschmack.

ich komme glücklicherweise jeden sommer in den genuss, in tunesien feigen frisch vom baum zu pflücken und auch in kroatien haben wir eine liebe bekannte mit einem riesen feigenbaum (allerdings mit grünen früchten) und da schmecken die um WELTEN besser als die früchte hier ausm supermarkt :)

versuch es beim nächsten urlaub im süden nochmal, ich bin mir sicher, du wirst überrascht sein! :)

glg
salma

Anonym hat gesagt…

Halli-hallo!
Auch ich möchte nur zum besten geben, dass meine erste Begegnung mit Feigen auf Mallorca direkt reif vom Baum eine Erfüllung war.....jeder Versuch hier in Deutschland, egal ob Supermarkt oder Biomarkt kam da einfach nicht mit. Wobei ich mich auch auf Mallorca dann an verschiedensten Bäumen "versorgt" habe und es auch da große Unterschiede gab.Ich habe dort auch von einer Freundin den Tipp bekommen, nur die Früchte zu ernten, die bereits leicht aufgesprungen sind.
Seither kann ich mich nicht entscheiden, ob Mallorca nun zur Mandelblüte oder zur Feigenernte besucht werden muss.
Bin gespannt, was noch so auf euren Tellern landet?!
Liebe Grüße
Pia

bakopa hat gesagt…

Super macht Ihr das. Testet mal schön alles durch, ich ergöze mich dann an Euren Ergebnissen und gehe erst nach Eurer Teststrecke exotisches Obst kaufen :-))
Tolle Idee!!
LG Kerstin

*Das Schneckenhäuschen* hat gesagt…

Hallo!
Ich bin durch Petra Pepelinchen auf deinen tollen Blog gestoßen. Deine Bilder sind echt der Hammer und die Idee mit den Exoten ist genial.
Ich habe heute im Laden auf frische Feigen gesehen. Ich fand sie sehr schön zum ansehen aber wußte leider nicht wie man sie ißt.
Jetzt weiß ich es und werde es auch mal ausprobieren.
Ich komme wieder...keine Frage..bis dahin alles Gute und Liebe
Bina

winnieswelt hat gesagt…

Feigen sind ein Leckerbissen, versuche sie mal mit Parmaschinken zusammen zu essen!!! Dazu eine Honig-Senfsoße ... du wirst nie wieder eine andere Vorspeise wollen!!! ♥♥♥

Maunzerle hat gesagt…

Feigen durfte ich dank einer Arbeitskollegin bereits mal probieren. Kann mich da nur euch anschließen! Man kann sie essen, kann es aber auch lassen :)

Freu mich auf weitere Geschmackserlebnisse mit euch ;-)

LG Maunz

doro hat gesagt…

Klasse Idee, diese Testreihe! Also ich mag ja frische Feigen, auch hier. Aber gegen die, die ich in Albanien gegessen habe, ist es wirklich nix. Ich glaube, die ganzen Exoten kennt man wohl erst wirklich, wenn man sie mal da probiert hat, wo sie auch wachsen.

LG Doro

Melaby hat gesagt…

Das find ich eine tolle Idee... die Feigen mag ich auch nicht besonders ;-). Viel Spaß bei eurer Entdeckungsreise durch die exotische Früchtevielfallt ;-).

Lg melaby

Luiza hat gesagt…

Schön verarbeitet:-) Perfektes Küchenbild:-)

die.waschkueche hat gesagt…

Frisch vom Baum in Spanien WOW! Hände weg von denen aus dem Supermarkt. Ich finde, die schmecken nach nassem Heu.

Verboten gut ! hat gesagt…

Also so Frisch sind sie auch nicht Ding, doch karamellisiert oder als Marmelade/Chutney usw. bin Ich voll überzeugt.

Lg Kerstin