Sonntag, 29. April 2012

Ein Spaziergang mit Folgen...


...oder wie schnell man hinter Gittern kommt!

Mittwoch abend saß er noch gemütlich neben uns auf dem Sofa und holte sich seine abendlichen Streicheleinheiten unser Herr Joschi! Des Nachts streifte er wie üblich um die Häuser. Donnerstags morgens kam er wie üblich Heim, aß sein Frühstück und machte sich wieder auf den Weg. Als ich von der Arbeit nach Hause kam, war er nicht da. Abends kam er ungewöhnlicherweise schon nicht mehr zum Fressen.
Man rief und klimperte mit der Schüssel, ging einmal bis zur Straße und zum Wald und wartete ab bis zum nächsten Morgen.
Keine Katze. Der Napf voll und weit und breit kein Joschi ins Sicht!
Man fing an sich Sorgen zu machen, obwohl es ja nicht so unüblich ist, dass Katzen mal 1-3 Tage unterwegs sind, manchmal sogar bis zu einer Woche bevor sie wieder nach Hause kommen, als wäre nichts gewesen.
Trotzdem ...im Hause Malinjo waren alle beunruhigt und jeder hielt die Augen und Ohren offen.
Freitags mittags dann plötzlich ein Anruf!
Tasso Meldestelle für gechipte Tiere!
Unsere Katze säße im Tierheim!
Wie bitte?? Wieso das? Näheres erfahre ich dort!
Also Transportbox geschnappt und im Eiltempo 15 km Richtung Tierheim.
Ja .... der Kater wäre dort, wäre putzmunter und kerngesund! 
Puuhh...ok..... sehr gut, aber warum ist er dann hier?
Tja.....die Feuerwehr hat ihn gebracht. Am Tag zuvor kurz nach Mittag!
Also Donnerstag ca. 4 Stunden nachdem er morgens zu Hause sein Frühstück zu sich genommen hatte!
Aber ....mit der Feuerwehr? Hä... warum denn das und wo war er denn, dass die Feuerwehr ihn holen kam?

Die Antwort die darauf folgte war kaum zu glauben!

Er saß in einem Garten keine 100 Meter Luftlinie von uns entfernt!
Und zwar saß er dort genau 3 Stunden lang, in diesem Garten ohne Zäune drum herum, im Blumenbeet und auf dem Rasen, in einem Garten in dem es ihm scheinbar sehr gut gefallen hat!
Allerdings nur solange bis die Besitzer des Gartens die Feuerwehr anriefen um die scheinbar herrenlose, verwilderte, verhungerte, gemeingefährliche Katze abzuholen und in ein Tierheim bringen zulassen.

Also im Feuerwehrwagen Donnerstags mittags ab zum Tierheim und ab hinter Gittern!
Das Ende eines kleinen Ausflugs von knapp 100m Luftlinie!

Freitags fiel dem Tierheim dann wohl die Tätowierung "CHIP" im Ohr auf und man kam auf die Idee mal zu testen, ob dieses Tier vielleicht doch nicht so herrenlos ist!
Bingo ... er hat ein Zuhause und genau dort ist er jetzt wieder! Nach 24 Stunden hinter Gittern!

Man sind wir froh, dass er wieder da ist und wir die 40 Euro für den Chip damals investiert haben!
Unverständniss immer noch, warum man gleich die Feuerwehr ruft, weil einer Katze ein Plätzchen in einem Garten gefällt?
Tja.... und jetzt warten wir mal auf die Post der Feuerwehr, die uns diesen Ausflug wohl auch noch in Rechnung stellen wird!

Wer sein Tier also nicht gechipt hat, dem kann ich nur raten sich darüber noch mal Gedanken zu machen, denn wie sinnvoll dieses kleine Teil ist, haben wir zum Glück erfahren!
Joschi ist jedenfalls heil froh wieder zu Hause zu sein und wir hoffen, dass sich dieser Garten in Zukunft für ihn erledigt hat!

 


Liebe Grüße
s.

Kommentare:

Glücksrezept hat gesagt…

Ich sitze hier gerade und komme aus dem Kopfschütteln nicht wieder heraus... ich meine, die Feuerwehr? Hallo? Das macht man vielleicht, wenn das Tier völlig verängstigt in großer Höhe irgendwo sitzt, man selbst nicht hinauf gelangt, die Katze nicht hinunter. Man kann es echt übertreiben. Zum Glück war eure Samtpfote gechipt... War aber bestimmt ein kleines Abenteuer.
Viele liebe Grüße
Daniela (selbst Katzenmama)

House No. 43 hat gesagt…

Puh was für eine Geschichte ! Gut das Ihr Euren Kater wohl behalten wieder habt. Lg Sabrina

schlotterlotte hat gesagt…

also diese katze sieht alles andere als "herrenlos, verwildert, verhungert oder gemeingefährlich" aus. kaum vorstellbar das ihr dafür jetzt auch noch bezahlen müsst!
aber schön das kater wieder da ist :)
lg
kerstin

Nelja hat gesagt…

Unglaublich! Aber so was absurdes kann man sich gar nicht ausdenken ... stellt sich die Frage, wieso das Tierheim soooo lange gebraucht hat, um auf die Idee mit dem Chip zu kommen. Das wäre das allererste, wonach ich suchen würde, oder sind die nicht überfüllt und müssen freie Plätze voll kriegen? Rätselhaft.
Tja, die Rechnung der Feuerwehr - wenn denn eine kommt, würde ich gnadenlos dem Auftraggeber weiter leiten, also dem merkwürdigen Nachbarn. Probieren kann man es ja mal.

Grüße! N.

Kiwi´s Nest hat gesagt…

Wie schön das er wieder zu Hause ist!!!

LG Kiwi

Steffi hat gesagt…

Tsss, Nachbarn gibts...
Schön, daß euer Kater wieder gut zu Hause angekommen ist.
Ich hoffe für euch, daß nun keine schlimmen Reisekosten auf euch zukommen, nur weil es scheinbar immer noch Menschen gibt, die einfach mal so die Feuerwehr behelligen (er saß ja scheinbar noch nichtmal auf einem Baum, und ist nicht mehr runtergekommen - dann hätte ich es verstanden).
Viel Glück und liebe Grüße
Steffi

Claudi hat gesagt…

Nee ne, wie unglaublich ist das denn??? *kopfschüttel*
Dann bin ich ja auf die Rechnung gespannt!
Und sagt eurem Süßen daß er nicht mehr in fremden Gärten "sonnen" soll - tssss...!
Bin auf die Rechnung gespannt!
Ganz liebe Grüße, Claudi

ChELseA LaNE hat gesagt…

Da sitze ich hier mit offenem Mund und kann es gar nicht glauben. Zuerst einmal Glück für den kleinen Streuner. Schade, es hat sich ja nicht mal richtig gelohnt. Nur 100 Meter geschafft, schon war die Reise zu Ende.;-) Aber für den Rest gibt es ja wohl keine logische Erklärung. Alle Handlungen reichlich übertrieben. Was war das nur für ein Mensch. Und auch das Tierheim kann ich nicht ganz verstehen. Das allererste ist, dass aufgefundene Tiere auf einen Chip geprüft werden. Naja, Hauptsache alles ist glimpflich verlaufen. Und die Rechnung würde ich auch ganz klar weiterreichen. Du kannst da ja nun man wenigsten dafür!! Oh, mein Blutdruck steigt gerade!!!! Wir haben selber das Haus voller Tiere und das wäre ja ganz gruselig!!
Ganz liebe Grüße und einen schönen Wochenanfang
CLaudia

Anonym hat gesagt…

Sam und Fritz schicken solidarische Katzengrüße aus dem Norden!

Wenn Joschi Unterstützung braucht, dem "Nachbarn" das Blumenbeet zu zerlegen, würden sie anreisen...

Liebe Grüße,
Christina

Tinka hat gesagt…

Ich hab meine Kater auch mit einem Chip versehen, vielmehr mit einer Tätowierung, Chips gab es damals noch nicht :-) Also ihr müsst die Rechnung bezahlen? Wohl eher die, die die Feuerwehr geholt haben. Verrückte Geschichte.
LG
Tinka

Wohnqueen hat gesagt…

Ach du meine Güte was eine Geschichte.. Ich bin da ja immer so, dass ich gleich das Schlimmste denke...
Schön dass er wieder bei euch ist!!

LG Hanna

INNENANSICHTEN hat gesagt…

Schön, dass Euer "Ausreißer" wieder da ist. Das ist ja schlimmer als ein Alptraum!!! Es wäre Euch eine Menge erspart geblieben, wenn Eure Nachbarn Eurem Kater nur einen "schönen Tag" gewünscht hätten...
Es gibt schon komische Menschen...
Gut, dass Euer Kater gechippt ist!
GGGLG Uschi

blackzzr hat gesagt…

Was für eine irre Geschichte..., mich wundert's, dass die Feuerwehr eurer Katerchen überhaupt mitgenommen hat, denn eine Tierrettung war das ja wohl eher nicht?! Vermutlich hätte man besser den Gartenbesitzer abgeholt...
Zum Glück habt ihr das Tierchen mit den wunderschönen grünen Augen wohlbehalten wieder...

Liebe Grüße

Karin

apfel-baeckchen hat gesagt…

... kann gut nachfühlen wenn die katze oder kater nicht wie zu gewohnten zeit auf der matte steht.
falls du lust hast lies doch mal hier:
http://apfel-baeckchen.blogspot.de/2011/11/abendliche.html

liebe grüße auch an den kater von frau apfel-baeckchen.

Emma hat gesagt…

Na ein Glück das Joschi wieder zu Hause ist. Das ist wirklich eine unglaubliche Geschichte. Hoffentlich geht er nicht wieder in diesen Garten. Ich habe auch alle (zwei Hunde und eine Katze) chippen lassen. Man weiß ja nie. Wir drücken die Daumen das die Rechnung nicht so hoch ausfällt. Aber warum sollt ihr das bezahlen? Ihr habt doch die Feuerwehr nicht gerufen. So ein Quatsch. Katzen spazieren nun mal auch woanders hin.
Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

Glückskind hat gesagt…

Manche Menschen sind ja echt nicht ganz bei Trost! Meine Nachbarn beschweren sich auch gerne mal über meine bösen Miezen. Dabei sind das richtig sanfte Gemüter! Ich denke, solche Leute sind nicht ausgelastet!

zuckerzwerge hat gesagt…

...da ist man doch froh ..so tolle Nachbarn zu haben.... Könnte hier auch vorkommen....

LG Steffi

Saskia rund um die Uhr hat gesagt…

Gott sei dank ist der Arme wieder zuhause!!! Diese Chips sind schon goldwert!!! Unsere Paula hat auch einen Chip!

Liebe Grüße
Saskia

gretel hat gesagt…

Das ist ja der Hammer! Die arme Miez. Zum Glück ist alles gut. Ich glaube, ich würde den Einsatz nicht bezahlen.... lg

Chris hat gesagt…

Schön das Eure Katzte wieder da ist.
Unsere Hunde müssen ja gechipt sein .Mich wundert es auch ein wenig das gleich die Feuerwehr kommt. Bei uns
werden dann Leute von der Stadt losgeschickt. Ist Kostengünstiger!

Habt einen schönen 1.Mai
ganz liebe Grüsse

Chris

Eve hat gesagt…

liebes...
eine unfassbare geschichte. wieso muss man dann gleich die feuerweh rufen??!! unglaublich :/ menschen gibt es ..

unsere bubu ist auch gechipt und unser chip ist auch noch für das katzentor geeignet. denn nur unsere bubu kann hinein kommen :) das ist noch sehr erfreulich. ständig hatten wir woopi von nebenan im hause und hat der bubu ihr futter weggefressesn :)) nun herrscht wieder ruhe.

ganz liebe grüsse eve

Katja hat gesagt…

Oje.. ich bin ja froh das es solch ein glückliches Ende genommen hat. Aber manche Menschen sind einfach furchtbar gedankenlos. Als mein Kater damals vermisst wurde und ich überall Plakate aufgehängt hatte, rief mich jemand an, erklärte er habe meine Katze bei sich im Garten und später auch im Haus gehabt. - Natürlich dachte ich, er hätte sie eingefangen.. nein.. "Ich habe sie wieder laufen lassen, sonst finden sie sie ja nicht wieder..." Leute gibt es.. Lieben Gruß Katja

Ulrike hat gesagt…

...zum Glück ist der kleine Stromer wieder da und diese
*wilde, verhungerte Katze* ...hihi...wieder eingefangen...

liebe Grüße
Ulrike

P.S. also ich meine, wer die Feuerwehr ruft, kann auch bezahlen, bei soooooooo einem Einsatz...

Maunzerle hat gesagt…

Also sag mal es gibt schon lustige Menschen!!!!
Schön das der Kater wieder zu Hause ist! Mensch, der hat bestimmt auch einen Schreck bekommen! Will mal etwas die Gegend erkunden und dann landet er direkt hinter Gittern!

LG Maunz

lealu hat gesagt…

Ach du gute Güte, was sind denn das für komische Leute??? Gut habt ihr die Mietzi gechipt! Unser Goldfisch - schon ein rechter Brummer - wurde gestern von einem Fischreiher gemopst. :(( Da hätte uns ein Chip wohl auch nix genützt...*seufz*
Liebe Grüsse, lealu

Mila hat gesagt…

Was macht der Kater den für Sachen??? Da schau ich mal ein paar Tage nicht hier rein und dann so was...!

Kannten Eure Nachbarn Joschi denn nicht?

LG Mila

Conny's Cottage hat gesagt…

die Katzenbilder sind wundervoll.

Sei lieb Gegruesst von Conny

Fräulein Smilla hat gesagt…

Hilfe, armes Deutschland....

Eine wunderschöne Katze ist das!
LG Smilla

Herz-und-Leben hat gesagt…

hmm, hat er das tatschlich gesagt "geheimgefährlich"? Muß ja ein seltsamer Nachbar sein!

Andererseits, wenn wirklich herrenlose Katzen sich irgendwo länger aufhalten, ist es gar nicht mal so verkehrt, diese in Sicherheit zu bringen, denn in unserer Stadt z.B. werden solche Katzen gern von Labor-Zulieferern eingefangen.
Da ist schon manches schöne Tier verschwunden, denn diese Leute schrecken leider vor nichts zurück und fahren sogar in Wohngebiete :-(

Liebe Grüße nochmal
Sara

laura hat gesagt…

schönes tier =)

Erandhi hat gesagt…

Also ich finde das ne Frechheit ...vorallem abgemagert sieht Miez doch garnet aus...zum Glück ist sie aber wieder da..meine leben ja nur in der Wohnung,weswegen sie nicht gechipt sind.

http://everywalkingmomentinlife.blogspot.de/