Freitag, 28. August 2009

Gesehen.....



..drauf gestürzt
..in die Hand genommen
..alles wird inspiziert
..ganz genau
..Reißverschlüsse auf
..Reißverschlüsse zu
...dreimal hin und her gedreht
...weitergegangen
...nach dem nächsten Regal schnell wieder zurück
...wieder dreimal in der Hand gedreht
..abgewendet
..standhaft aus dem Laden gegangen
...diesmal!

An machen Dingen fällt es mir doch immer wieder schwer daran vorbei zu gehen, auch wenn man sie gar nicht braucht!
Zudem sie sogar runtergesetzt waren!

Wußtet ihr, dass Oilily Insolvenz angemeldet hatte und alle Läden, Lager etc. geschlossen wurden?? :O(((
Ich hoffe sie kommen wirklich wieder zurück und vielleicht ja sogar mit mehr Sachen für Jungs.

Und das hier wird übrigens mein nächstes Kellerprojekt!


Ich glaube das wird noch eine ganze Freya Serie! ;O)

Liebe Grüße
s.

Kommentare:

Tanja's living hat gesagt…

Waaaaas, Oilily hat Insolvenz angemeldet!!!! Das glaub ich nicht!

Liebe Grüße
Tanja

Tinki hat gesagt…

Olily war für mich immer die Klamotten meiner Cousine - teuer und viel zu bunt. Mittlerweile finde ich es klasse, wenn alles bunt ist und mir gefallen die kleinen Taschen und Täschchen auch. Klamotten für Kinder - finde ich immernoch zu teuer und zu bunt. Trotzdem schade, wenn eine freche bunte Klamottenfirma einfach so "stirbt"!!!! Ein Farbtupfer weniger auf der Welt! Liebe Grüße Tinki

Anonym hat gesagt…

Oilily hat schon im Mai alle Filialen geschlossen.
Siehe auch hier:

http://farbenmix.blogspot.com/2009_05_01_archive.html

Eintrag vom 15.Mai

Mittlerweile soll es aber einen Nachfolger geben - hoffen wir mal das Beste.

Lüttjepööks hat gesagt…

Ja das mit Oilily hab ich schon vor einigen Wochen in einem Blog gelesen. Ich konnte es auch kaum glauben. Und an einigen Sachen muß man manchmal einfach vorbeigehen!!
So viel Kinkerlitzchen braucht man ja auch nicht!( auch wenn es schwer fällt)
LG Sandra

malinjo hat gesagt…

@ Anonym: Da es bei uns keine Filiale gibt und ich die Düsseldorfer Schließung nicht mitbekommen habe, zudem noch Ende März von Oilily per Mail zum Lagerverkauf eingeladen wurde, war die Info für mich neu!
Aber der Gründer will wohl wieder von vorne Anfangen.

LG
s.

Zwergenwelt hat gesagt…

Eben mußte ich so grinsen, die Story könnte von mir sein, hingehen wie angestochen, wegdrehen, nochmals hingehen, überlegen, schweren Herzens wieder zurücklegen und zuhause ein bisschen Wehmut, es doch nicht zu haben,aber auch Erleichterung, nicht schon wieder ein Teil herangeschleppt zu haben,das man nicht braucht!!!
Haste gut gemacht!!!
liebe und verständnisvolle Grüße, cornelia

Ich bin Svenja hat gesagt…

Oh jeh...da muss ich mich ja wohl noch etwas mit Oilily eindecken...

Bin schon ganz gespannt auf Deine nächste Freya!!

Viele liebe Grüße, Svenja

die.waschkueche hat gesagt…

Insolvenz heißt nicht zuende. Insolvenz anmelden bedeutet nur, dass man zahlungsunfähig ist. Wenn man dies nicht schnell genug anmeldet, kommt es zu einer Insolvenzverschleppung, die strafbar ist.

Der Konkurs ist erst das endgültige Ende.

Viele Firmen melden Insolvenz an ... das wie und warum sei mal dahin gestellt. Es hat nicht immer was mit schwerverkäuflichen Produkten oder geringen Umsatz zu tun, sonder sehr oft mit Geldgier und Missmanagement.

Eine Insolvenzanmeldung kann auch einen Freifahrtsschein für den Insolvenzverwalter bedeuten, der dann schalten und walten kann wie er will.

Ist die Bude zu, also Konkurs, kann der Unternehmer wieder ungeschadet, sofern es eine GmbH war, von vorne anfangen, ohne Schulden. Die tragen Mitarbeiter und Gläubiger und bleiben dabei oft auf der Strecke.

Das er wieder von vorne anfängt hat der Gründer ja auch wohl angekündigt. Schuldenfrei!!!!!!!

Sorry, aber ich finde dieses Verhalten verwerflich! Vielleicht weil ich zweimal Opfer solcher Machenschaften geworden bin. Einmal als Mitarbeiter und einmal als Zulieferer.

Herzliche Grüsse Doris

malinjo hat gesagt…

@ Waschküche:
Also wenn ich das richtig gelesen habe, hat der Gründer Oilily bereits 2003 verkauft, danach wurde die Firma noch zweimal weiterverkauft, bevor er sie jetzt zurückgekauft hat!
Also ganz so scheint es hier vielleicht nicht abgelaufen zu sein!

LG
s.

lidia hat gesagt…

Hab beim lesen überlegt, ob ich in meinem Laden eventuell von Dir beobachtet wurde. Nein, geht nicht. Aber könnte auch ich sein. Hinterher bereue ich auch schon mal meinen Rückzug und rede dann "in mich ein": ... es gibt eben Dinge, die die Welt nicht braucht ..... ....
Übrigens ist Dir ein toller Rock gelungen! Ich wünsch Dir weiterhin ein gutes Händchen und liebe Grüße :-)

die.waschkueche hat gesagt…

@ malinjo

Ich muß mich entschuldigen, dass ich Deinen Blog für meine Ausfälle missbraucht habe. Ich gebe Dir recht, nur weil ich in der Beziehung Schlechtes erlebt habe muß es ja nicht heißen, dass alle so sind.

Übrigens, die Taschenkollektionen werden trotz Insolvenz weiter geführt ;).

GLG Doris

Lovely Vintage hat gesagt…

... Hammer, wen das so alles trifft! Die hatten wirklich tolle Sachen. Schade!
Dir Glückwunsch zur Standhaftigkeit! GLG, Bea ;))

Barbara von Alpenschick und Filztraum hat gesagt…

Ich bin nicht daran vorbeigegangen und habe mir eine Tasche gekauft, die ich aber wirklich heiss liebe und ganz oft brauche.
Deine Rockproduktion scheint ja richtig anzulaufen, toll.
Liebe Grüsse
Barbara

roxy hat gesagt…

Verstehe ich es richtig?? Die wunderschöne Sachen gibt es beim Depot???? ;-)
Wenn ja, dann hoffentlich auch in unserer Filiale!! ;-)

LG, natalie

Silvia *Little-White-Cottage* hat gesagt…

Das mit Oilily wußte ich gar nicht. Hatte mich im Juni noch in Maastricht gewundert, dass der Laden zu ist.
Auf "back to the roots" mit dem Gründer freue ich mich schon.

LG
Silvia

Anonym hat gesagt…

Hallo, oh das ist aber sehr schade. Oilily hat doch immer solche tollen Sachen gemacht. Aber wie ich höre gibt es ja noch Hoffnung! Viele liebe Grüße conny

Antonie hat gesagt…

Die Taschen sind klasse,da kann man sich nur schwer zurückhalten.

GLG,Tonie

Anna hat gesagt…

Ja, ich kenne das... gehe auch immer an vielen dingen vorbei, komme dann schnell wieder und kaufe es, manchmal halte ich mich zurück... Liebste Grüße, Anna

Autumnberry Cottage hat gesagt…

Aaaaaaaaaaaber: eine ehemalige Designerin von Oilily hat sich mit selbstständig gemacht mit ihrem eigenen Design "Pip Studio Amsterdam", schon länger bekannt in Holland, langsam schwappts auch zu uns rüber und ich finde, sie steht den Oilily Sachen in nichts nach... ;-)

Schaut mal hier:
http://www.pipstudio.com/nl/

Euch allen einen wunderschönen Sonntag!!

Lony vom Autumnberry Cottage

malinjo hat gesagt…

@ Lony:
Die Sachen auf dem oberen Bild sind auch von PIP!
Daher ist es ja schwer daran vorbei zu gehen!*lach

LG
s.

Autumnberry Cottage hat gesagt…

*ichlachmichschlapp* - und ich dachte, das wäre ein Oilily-Resteverkauf und dass es Pip-Studio ja ganz schön ähnlich sieht ;-))und deswegen schrieb ich noch "ich finde, sie steht den Oilily Sachen in nichts nach" Na, suuuuper!! Aber jedenfalls sind so die Quellen für die alten Oilily Fans noch nicht so ganz versiegt... :-) Freu mich auf Saaamstag!!! :-)

Pilzkitsch hat gesagt…

Oh wie ich diese Sucht kenne......an einem Schnäppchen kann man doch nicht vorbei gehen, ohne es wenigstens EINMAL mitzunehmen und vielleicht auch noch ein zweites Mal für alle Fälle.....verrückt, oder? Ich gratuliere Dir, dass Du widerstanden hast!Bei mir geht die Verrücktheit so weit, dass ich hier Servietten mit Punkten stehen habe die niemand benutzen darf!:-)
Hab immer ein paar "olle" drüber liegen, die können genommen werden!
Und Oilily in Insolvenz? Schade, damit fing nämlich vor 25 Jahren, bei Kind Nr. 1, mein buntig Fimmel an.......LG Andrea

Pilzkitsch hat gesagt…

.....ich schlafe auch schon eine Weile in PIP Bettwäsche, wußte aber nicht, dass eine Oilily Designerin ihr HÄndchen im Spiel hat! Echt toll, aber eigentlich auch viel zu teuer!:-)